Unternehmen
Erweiterung der Kommissioniersysteme im Logistikzentrum Ludwigsburg - Photo: Aichelin Group
25.07.2022

AICHELIN verstärkt europaweite Serviceorganisation

Und investiert in Service- und Logistikzentrale in Ludwigsburg

Im Rahmen ihrer Servicestrategie baut die AICHELIN Group ihre international agierende Serviceorganisation weiter aus. Mit der Übernahme der Konzerntochter SAFED France SAS durch die AICHELIN Service GmbH konzentriert AICHELIN das Servicegeschäft und verstärkt dafür den Standort Ludwigsburg. In die Erweiterung von Logistiksystemen und den Ausbau der Servicebelegschaft fließen Investitionen in Höhe von 200.000 Euro. Kunden profitieren durch eine standortübergreifende Servicesteuerung und erhalten nun alle Services und Ersatzteile zu AICHELIN und SAFED Wärmebehandlungsanlagen aus einer Hand.

Bereits 2020 startete die AICHELIN Group mit Sitz in Mödling bei Wien (Österreich) ihr strategisch orientiertes Projekt zur Etablierung einer AICHELIN Service Organisation in Europa. Dieses trägt maßgeblich zur Steigerung der Kundenzufriedenheit sowie zum langfristigen Umsatz- und Ertragswachstum bei und wurde in der Zwischenzeit erfolgreich umgesetzt. Die AICHELIN Konzerntochter SAFED France SAS mit Sitz in Besançon (Frankreich) ist bereits seit 2020 Teil dieser europaweiten Organisationseinheit und wurde nun Ende Mai 2022 in die AICHELIN Service GmbH mit Sitz in Ludwigsburg (Deutschland) integriert.

In die Etablierung des European Distribution Center als Erweiterung des Ersatzteillagers am Standort Ludwigsburg flossen Investitionen von rund 200.000 Euro, um das bisherige SAFED Warenlager mit integrieren zu können. Unter anderem wurde in die Beschaffung eines zusätzlichen Vertikal-Liftmoduls für die automatisierte Lagerung und Bereitstellung sowie in Lagersoftware zur intelligenten Verknüpfung der Kommissioniersysteme investiert. Außerdem wurden neue Mitarbeiter:innen für das erweiterte Lager eingestellt und das Logistikteam durch zusätzliche Fachkräfte verstärkt. In den nächsten Monaten liegt dessen Fokus auf der weiteren Optimierung des Materialflusses, um insbesondere den Afters-Sales-Verkauf von Ersatz- und Serviceteilen sowie kurzfristig auftretende Kundenbedarfe noch schneller bedienen zu können.

AICHELIN Service ist das global agierende Kompetenzzentrum für alle Kunden, die AICHELIN und SAFED Wärmebehandlungsanlagen sowie auch Fremdanlagen einsetzen. Sämtliche Serviceleistungen für Kunden sind hier gebündelt. Der Fokus liegt auf der Planung und Durchführung von Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten sowie von Umbauten und Modernisierungen bestehender Wärmebehandlungsanlagen. Hierbei spielen insbesondere die Steigerung der Energieeffizienz, die Reduzierung von CO 2-Emissionen sowie die Erhöhung der Anlagensicherheit eine wichtige Rolle.

Damit einher geht die bedarfs- und termingerechte Disposition von Servicetechnikern sowie die Beschaffung und Auslieferung von Ersatzteilen. Über Fachforen und Seminare sowie kundenspezifische Schulungen bietet AICHELIN Service ihren Kunden relevantes Fachwissen und den Austausch mit Experten.

Mehr als 100 Mitarbeiter:innen sind in der AICHELIN Serviceorganisation standortübergreifend in Deutschland, Österreich und Frankreich tätig und erwirtschaften einen Umsatz von rund 35 Mio. Euro. Die Verantwortung für die Steuerung der Gesamtorganisation liegt bei der AICHELIN Service GmbH in Ludwigsburg. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Neuanlagenvertrieb in Mödling in puncto Arbeitsvorbereitung, Anlagenprüfung und Inbetriebnahme wurden die Serviceschnittstellen und - prozesse in den letzten Jahren weiter optimiert, was sich positiv auf die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit auswirkt. Gleichzeitig konnten Synergien durch die Nutzung von Shared Services im Bereich Supply Chain Management, HR, Finance, IT, Qualitätsmanagement etc. zur Kostensenkung genutzt werden.

(Quelle: Aichelin Group)

Schlagworte

AnlagenDeutschlandEmissionenEnergieEnergieeffizienzEssenEUFrankreichIBUInbetriebnahmeINGInvestitionLieferungLogistikModernisierungOptimierungSchulungSeminarServiceSoftwareSteuerungStrategieTechnikUSAVerkaufVertriebWirtschaftZusammenarbeit

Verwandte Artikel

Feralpi Stahl Steel Reborn
03.02.2023

Dokumentarfilm über der 30-jährige Bestehen von Feralpi Group jetzt verfügbar

Die Feralpi Gruppe präsentiert den Dokumentarfilm „Feralpi Stahl | Steel Reborn“, der ab heute auf Prime Video via Prime Video Direct zu sehen ist.

Berlin Deutschland Entwicklung ESF Elbe-Stahlwerke Feralpi GmbH EU Feralpi Industrie ING Italien Montage Produktion Sachsen Schrott Stahl Stahlindustrie Stahlwerk Umwelt Unternehmen USA Wirtschaft Zusammenarbeit
Mehr erfahren
Wie Mangan und Eisen in Lichtbogenöfen unter Verwendung von Wasserstoff reduziert werden können, erforscht Dr. Yan Ma am MPIE. Er wird dieses Fachwissen in das HalMan-Projekt einbringen.
03.02.2023

Forschungsprojekt zur Stärkung der europäischen Metallindustrie gestartet

Wie kann die Metallindustrie in Europa nachhaltiger werden und gleichzeitig ihre wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit erhalten?

Aluminium Australien Automobil CO2 CO2-Emissionen Deutschland Eisenforschung Emissionen Erdgas Essen EU Frankreich Handel Industrie ING Legierungen Leichtbau Ltd Max-Planck-Institut Metallindustrie MPIe Polen Produktion Recycling Stahl Temperatur Transport Umwelt USA Vereinbarung Wasserstoff Wettbewerb Wettbewerbsfähigkeit Wirtschaft
Mehr erfahren
Stahl für die Energiewende - Leadership-Status für die Nachhaltigkeitsstrategie der SHS-Gruppe
03.02.2023

Nachhaltig gut positioniert

Das Rating der Umweltschutzorganisation CDP (Carbon Disclosure Project) vergibt auch in diesem Jahr Bestnoten an das Nachhaltigkeitsmanagement der SHS-Gruppe (SHS – Stahl...

CDP CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Dillinger Einsparung Emissionen Energie Ergebnis EU Handel ING Ltd Nachhaltigkeit Politik Saarstahl SHS SHS – Stahl-Holding-Saar Stahl Strategie Transformation Umwelt Umweltschutz Unternehmen USA Zusammenarbeit
Mehr erfahren
„Wir können stolz sein auf das Erreichte und zuversichtlich in die Zukunft blicken“, sagt Matthias Altendorf, CEO der Endress+Hauser Gruppe
02.02.2023

Schwungvoller Start ins Jubiläumsjahr

Endress+Hauser geht mit Schwung ins Jubiläumsjahr: Der Spezialist für Mess- und Automatisierungstechnik hat 2022 den konsolidierten Umsatz um fast 17 Prozent auf über 3,3...

Anlagen Automatisierung EU Gesellschaft Handel Industrie Jubiläum Logistik Messtechnik Service Technik Unternehmen Vertrieb Wirtschaft Zahlen
Mehr erfahren
v.l.n.r.: Dr. Matthias Weinberg (thyssenkrupp Steel Head of Competence Center Metallurgy), Mona Neubaur (Wirtschafts- und Klimaschutzministerin NRW), Dr. Arnd Köfler (thyssenkrupp Steel Technologievorstand) und Michael Hensmann (Geschäftsführer VDEh-Betriebsforschungsinstitut BFI)
02.02.2023

NRW fördert innovativen Einschmelzer für die klimaneutrale Stahlherstellung im Ruhrgebiet mit 6,2 Millionen Euro

6,2 Millionen Euro für ein Kooperationsprojekt des Stahlkonzerns thyssenkrupp Steel Europe und des VDEh-Betriebsforschungsinstituts (BFI)

Anlagen Bund CO2 Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Duisburg Eisenschwamm Emissionen Energie Energiewende EU Forschung Handel Industrie ING Innovation Klima Klimaschutz Kooperation Neubau Produktion Roheisen Schmelze Schweden Stahl Stahlherstellung Stahlindustrie Strategie Studie Technik Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp Steel Europe Thyssenkrupp Steel Europe AG Transformation VDEh Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wettbewerb Wirtschaft
Mehr erfahren