Trendthema
Tim Mayer (links, Gruppenleiter Sägetechnologie) mit Valentin Kaltenbach an Sägemaschinen im Fraunhofer IPA Stuttgart - Quelle: Kaltenbach Solutions
10.10.2023

Kaltenbach Solutions und Fraunhofer IPA vereinbaren Partnerschaft

Die Kaltenbach Solutions GmbH hat mit dem Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart eine strategische Partnerschaft im Bereich Sägetechnik vereinbart. Ziel des gemeinsamen Vorhabens ist es, die Effizienz von in der Stahl- und Holzbearbeitung eingesetzten Sägemaschinen durch den Einsatz digitaler Lösungen messbar und nachhaltig zu steigern.  

Aufgrund der großen Nachfrage aus der Stahl- und Holzbearbeitung wird im Geschäftsfeld Sägetechnologie des Fraunhofer IPA eine Lösung zur einfachen Digitalisierung von Sägeprozessen entwickelt. Mit 1200 Mitarbeitern gehört das Institut für Produktionstechnik und Automatisierung zu den größten Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft. Seine Forschungsaktivitäten konzentrieren sich auf die wirtschaftliche Produktion von nachhaltigen und personalisierten Produkten.

Im Bereich Sägetechnologie werden unter der Leitung von Tim Mayer neben Komponenten, Geräten und Verfahren auch Maschinen und Fertigungsanlagen getestet. Als Spezialist für die digitale Transformation in der Stahlbearbeitung bringt die Kaltenbach Solutions ihre nachgewiesene Branchenexpertise in die beschlossene Zusammenarbeit ein.  

Sägemaschinen in der Industrie sind auf einen maximalen Materialdurchsatz ausgerichtet, was zu hohen Anforderungen an die Bearbeitungsqualität und die Kosteneffizienz der Arbeitsabläufe führt.  Im ersten Schritt des Projektes ist eine automatische Datenauswertung für Kreis- und Bandsägen im Versuchsbetrieb an den Maschinen des Fraunhofer IPA vorgesehen.

Hier gewonnene Erkenntnisse sollen anschließend auf den Serienbetrieb übertragen werden. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft mit der Kaltenbach Solutions hat man sich das Ziel gesetzt, durch den Einsatz digitaler Überwachung eine nachhaltige Steigerung der Effizienz beim Einsatz von Sägemaschinen zu erreichen.

(Quelle: Kaltenbach Solutions)

Schlagworte

AnlagenAutomatisierungDigitalisierungEssenForschungFraunhoferGesellschaftIndustrieINGKALTENBACH.SOLUTIONS GmbHPartnerschaftProduktionStahlTechnikTransformationUSAWirtschaftZusammenarbeit

Verwandte Artikel

29.05.2024

Hebetechniker Dolezych präsentiert neuen Webauftritt

Nach dem Relaunch seines Corporate Designs hat der Dortmunder Hersteller für Seil-, Hebe-, Anschlag- und Ladungssicherungstechnik jetzt seine Website mit integriertem Kun...

Digitalisierung Entwicklung Ergebnis EU ING Service Technik Unternehmen USA
Mehr erfahren
29.05.2024

Danieli Innovaction Meeting stößt auf großes Interesse

Etwa 700 Vertreter der internationalen Stahlindustrie - Produzenten, unabhängige Experten und Medienvertreter - treffen sich in dieser Woche im Forschungszentrum des Anla...

Anlagen China Direktreduktion Elektrostahlwerk Energie Flachprodukte Forschung Industrie ING Italien Konferenz Langprodukte Metallurgie Produktion Roheisen Rohstoffe Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Stahlwerk Unternehmen USA Veranstaltung
Mehr erfahren
Erster Stab auf dem RSB® 500++/4 im neuen Walzwerk von Chengde Jianglong
29.05.2024

Chengde Jianlongb walzt ersten Stab mit KOCKS Block

Chengde Jianlong Iron & Steel hat in seinem Walzwerk den größten Kocks Reduzier- und Sizingblock (RSB® 500++/4) für mittlere Stabstahlabmessungen in Betrieb genommen und...

Anpassung China Essen EU Greenfield-Projekt Industrie ING Investition KI Messe Messung Modernisierung Produktion Software Stabstahl Stahl Stahlindustrie Unternehmen Walzen Walzentechnologie Walzwerk
Mehr erfahren
Kerstin Maria Rippel, Hauptgeschäftsführerin der Wirtschaftsvereinigung Stahl:
29.05.2024

WV Stahl begrüßt Gesetz für schnelleren Wasserstoff

Bundeswirtschaftsminister Dr. Robert Habeck hat heute den Kabinettsbeschluss zum Wasserstoffbeschleunigungsgesetz vorgestellt. Die WV Stahl sieht darin einen wichtigen Ba...

Bund CO2 Dekarbonisierung Deutschland Elektrolyse EU Industrie ING Investition Klima Stahl Stahlindustrie Strategie Unternehmen Wasserstoff Wirtschaft Wirtschaftsminister
Mehr erfahren
Martin Stillger verlässt das Unternehmen
29.05.2024

Martin Stillger verlässt thyssenkrupp Materials Services

Martin Stillger wird sein Mandat als Vorsitzender des Vorstands von thyssenkrupp Materials Services mit Wirkung zum 31. Mai 2024 einvernehmlich niederlegen. Über die Nach...

Aufsichtsrat Entwicklung Service Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp AG Thyssenkrupp Materials Services Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren