Unternehmen
Am Standort Schloß Neuhaus werden Zylinderrohre für große Land- und Baumaschinen produziert - Foto: Benteler
18.09.2023

Benteler feiert 100-jähriges Bestehen des Standorts Schloß Neuhaus

Der Standort Schloß Neuhaus der Division Benteler Steel/Tube feierte am Sonntag, den 17. September 2023, sein 100-jähriges Bestehen. Rund 4.300 Gäste kamen zum Fest auf dem Werksgelände an der Marienloher Straße in Schloß Neuhaus.

Der Produktionsstandort wurde an diesem Nachmittag zur Festmeile für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Familien: Da, wo sonst Rohre gezogen werden, Lkw- und Gabelstaplerverkehr herrscht, standen nun Attraktionen für die ganze Familie im Mittelpunkt des bunten Treibens.

Thomas Michels, Mitglied der Geschäftsführung bei Benteler Steel/Tube, erklärt erfreut:
„100 Jahre Benteler in Schloß Neuhaus ist ein Meilenstein in der fast 150-jährigen Geschichte der Benteler Gruppe. Diese lange Erfolgsgeschichte verdanken wir vorrangig unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“

Diese haben Benteler in den vergangenen eineinhalb Jahrhunderten immer wieder vorangetrieben, verändert und den Erfordernissen der Märkte angepasst. Was im Herzen Ostwestfalens begann, hat sich zu einem globalen Metall-Prozess-Spezialisten mit den zwei Divisionen Benteler Steel/Tube und Benteler Automotive entwickelt.

Konsequente Weiterentwicklung des Standorts Schloß Neuhaus durch Investitionen und Innovationen

Thomas Michels erklärt weiter:
„Um unsere Geschichte weiterhin erfolgreich fortzuschreiben, setzen wir auf kontinuierliche Investitionen: Wir bilden Menschen aus und entwickeln unsere Mitarbeitenden weiter, stärken unsere Standorte durch effiziente Prozesse und entwickeln neue Produkte, um den Bedarf unserer Kunden zu bedienen. Hierbei ist das Thema Nachhaltigkeit ein wichtiger Hebel, um die Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens in einem dynamischen Markt weiter zu erhöhen.“

Vor 100 Jahren hätte kaum jemand geglaubt, dass aus der Investition von Eduard Benteler, Sohn von Firmengründer Carl Benteler, ein Unternehmen dieser Dimension erwachsen würde.

Damals, 1923, kaufte Eduard Benteler eine ehemalige Spinnerei und ein Straßenbahndepot in Schloß Neuhaus, um nahtlose und geschweißte Rohre zu produzieren. Das war der Startschuss für den heutigen Erfolg als einer der führenden Anbieter für nahtlose Präzisionsstahlrohre auf dem internationalen Markt.

Heute ist der Benteler-Standort Schloß Neuhaus hochmodern: Hier werden jährlich rund 170.000 Tonnen Rohre von rund 1.100 Menschen produziert – für Kunden aus dem Automobil-, Energie- und Industriebereich. Mit kontinuierlichen, umfangreichen Investitionen sorgt Benteler dafür, dass der Standort im internationalen Wettbewerb konkurrenzfähig bleibt.

So wurde Ende 2022 für rund 1,7 Mio. Euro eine neue Verzinkungsanlage für Hydraulik-Leitungsrohre in Betrieb genommen. Im Jahr 2023 wird mit insgesamt 1,6 Mio. Euro die Zylinderrohrfertigung erweitert. Zylinderrohre werden beispielsweise in großen Land- und Baumaschinen eingesetzt.

Daniel Thewes, Werksleiter Schloß Neuhaus/Paderborn, erklärt:
„Wir sind gut aufgestellt. Wir investieren laufend in bestehende Anlagen und modernisieren nachhaltig unsere Maschinen, zum Beispiel aktuell unsere Erwärmungsöfen mit einem Betrag von 2 Mio. Euro.“

Es stehen aber nicht nur Maschinen und Anlagen im Mittelpunkt der Investitionen: In diesem Jahr wird es für den Produktionsbereich unter dem Stichwort „New Work“ eine neue, digitale Einsatzplanung geben.

Daniel Thewes fügt hinzu: 
„Mit der neuen Einsatzplanung verbessern wir die Teilhabe der Mitarbeitenden deutlich – und involvieren sie noch besser in die Planung ihrer Schichten.“

Nachhaltige Produkte für steigendes Kundeninteresse

Die Entwicklung nachhaltiger Produkte wird bei Benteler Steel/Tube immer wichtiger. So hat sich die Division das Ziel gesetzt, den CO2-Fußabdruck in allen Teilen der Liefer- und Wertschöpfungskette laufend zu reduzieren – und bis 2045 klimaneutral zu produzieren.

Thomas Begemann, Leiter Strategie und Projektmanagement bei Benteler Steel/Tube, und verantwortlich für Nachhaltigkeitsthemen in der Division, erklärt:
„Wir haben längst unser Produkt- und Serviceportfolio an das zunehmende ökologische Interesse unserer Kunden angepasst und bieten bereits heute Produkte für nachhaltige Anwendungen, beispielsweise Rohre für Solarkraftwerke, Rotorwellen sowie Rohre mit umweltfreundlichen Beschichtungen.“

Neu im Portfolio sind Leitungsrohre für die sichere Verteilung von Wasserstoff: BentelerHYRESIST®. Diese erleichtern Unternehmen aus der Industrie und dem Mobilitätsektor sowie Energieerzeugern den Aufbau von auf ihren Bedarf zugeschnittenen Wasserstoff-Verteilnetzen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser höchstes Gut

Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist es essenziell, junge Menschen durch qualifizierte Ausbildung zu den Fachkräften von morgen zu entwickeln. Darum hat Benteler die Ausbildungskapazitäten in diesem Jahr erweitert: allein am Standort Paderborn haben über 60 junge Menschen im August ihre Ausbildung oder ein duales Studium begonnen, in OWL sind es über 80 Auszubildende.

Thomas Koch, Leiter Ausbildung, sagt:
„Wir setzen daher auf das Thema Ausbildung und den Nachwuchs aus den eigenen Reihen. Deutschlandweit bieten wir sogar 100 Ausbildungsplätze an unseren Standorten an und offerieren vielfältige Chancen für eine Karriere bei Benteler.“

Neu in diesem Jahr: Alle technischen Auszubildenen haben zum Berufsstart ein Tablet zur Verfügung gestellt bekommen.

Koch ergänzt:
„So erleben und trainieren unsere Nachwuchsmitarbeiter Digitalisierung und Industrie 4.0 von Beginn an hautnah.“

(Quelle: Benteler)

Schlagworte

AnlagenAusbildungAutomobilAutomotiveBaumaschinenBENTELER GruppeCO2DeutschlandDigitalisierungEnergieEntwicklungEssenEUGetriebeIndustrieIndustrie 4.0INGInnovationInvestitionKarriereKlimaNachhaltigkeitNachwuchsProduktionProjektmanagementRohreServiceStahlStahlrohreStaplerStrategieTEMATubeUmweltUnternehmenWasserstoffWettbewerbZylinderrohr

Verwandte Artikel

Thomas Peinkofer, Geschäftsführer AICHELIN Service GmbH und Marco Greifeneder, Head of Operations AICHELIN Service GmbH
24.04.2024

Aichelin für Umweltmanagementsystem zertifiziert

Die AICHELIN Service GmbH mit Sitz in Ludwigsburg hat im Frühjahr 2024 erfolgreich die Zertifizierung nach dem weltweit anerkannten Standard ISO 14001:2015 für ihr umfass...

Aichelin Entwicklung EU Handel ING Logistik Managementsystem Nachhaltigkeit Optimierung Service Umwelt Umweltschutz Unternehmen
Mehr erfahren
Salzgitter Flachstahl hat in eine Modernisierung der Automatisierung von Primetals Technologies für einen Teil der Warmwalzlinie investiert.
24.04.2024

Brammenstauchpresse bei Salzgitter Flachstahl modernisiert

Die Salzgitter Flachstahl hat Primetals Technologies mit einer Modernisierung der Leistungselektronik für die Brammenstauchpresse im Warmwalzwerk Salzgitter beauftragt.

Antrieb Automatisierung Blech Bramme Direktumrichter Essen EU Flachstahl Gesellschaft Inbetriebnahme Konverter Optimierung Presse Pressen Primetals Produktion Salzgitter Salzgitter Flachstahl Schmelze Schmelzen Stahl Technik Umrichter Unternehmen USA Walzwerk Warmband
Mehr erfahren
(v.l.n.r.) Sandrina Sieverdingbeck, Geschäftsführerin DEUMU (Deutsche Erz- und Metall-Union GmbH); Holger Kreetz, Uniper SE COO; Gunnar Groebler, Salzgitter AG CEO; Christian Stuckmann, Uniper SE VP Business Development Hydrogen
23.04.2024

Salzgitter AG und Uniper kooperieren bei grünem Wasserstoff

Die Salzgitter AG und die Uniper SE haben einen Vorvertrag über die Lieferung und Abnahme von grünem Wasserstoff unterzeichnet. Dieser soll in der von Uniper geplanten Gr...

CO2 Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Elektrolyse Emissionen Energie Erdgas EU Hochofen Inbetriebnahme Industrie ING KI Klima Klimaziel Klimaziele Kooperation Lieferung Offshore Partnerschaft Produktion Produktionsprozess Reduktionsmittel Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Transformation Uniper Unternehmen Vereinbarung Wasserstoff Wilhelmshaven Windpark
Mehr erfahren
Bundeskanzler Olaf Scholz, Ministerpräsident von Norwegen Jonas Gahr Støre und CEO der Salzgitter AG Gunnar Groebler bei der Eröffnung des HMI
23.04.2024

Salzgitter AG launcht Grünstahlmarke SALCOS

Die Salzgitter AG möchte mit der Einführung seiner Grünstahlmarke SALCOS® seine Kunden dabei unterstützen ihre Wertschöpfungsketten nachhaltig und transparent zu dekarbon...

Automobil Bauwesen CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Direktreduktion Elektrolichtbogenofen Emissionen Energie Energiewirtschaft EU Gesellschaft Industrie ING Klima Lichtbogenofen Messe Nachhaltigkeit Schrott Stahl Transformation Umwelt Unternehmen Wirtschaft WV WV Stahl Zertifikat
Mehr erfahren
Schrottverarbeitung bei BSW
23.04.2024

BDSV fordert Berücksichtigung bei neuem Klimaschutzgesetz

Der Bundesverband der Deutschen Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen äußert Bedenken gegenüber dem vorgeschlagenen Klimaschutzgesetz und fordert spezifische Anpassu...

ABB Anpassung Bund CO2 DSV Emissionen Entwicklung EU ING KI Klima Klimapolitik Klimaschutz Klimaziel Klimaziele Kreislaufwirtschaft Politik Recycling Stahl Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren