Unternehmen News
In der Ausbildung zur  „Steelikone“ bei Dillinger und Saarstahl sind digitale Ausbildungsinhalte, wie z.B. das Virtuelle Schweißen, fester Bestandteil - Photo: Dirk Martin, Saarstahl
09.11.2021

Berufswahl „Steelikone“

Bewerberportal für Ausbildung 2022 geöffnet

Jetzt gilt es sich für einen Ausbildungsplatz 2022 bei den Stahlpartnern Dillinger und Saarstahl zu bewerben: Unter dem Motto „Stahlbunt fürs Leben“ bieten die Unternehmen jungen Menschen eine moderne Ausbildung mit starken Zukunftsperspektiven. Die Berufseinsteigerinnen und -einsteiger können sich zwischen insgesamt 18 technisch-gewerblichen und kaufmänn-ischen Berufen entscheiden und sich zu „Steelikonen“ ausbilden lassen.

Spannende Aufgaben in einem dynamischen Umfeld Saarstahl und Dillinger setzen bereits seit vielen Jahren auf den eigenen Fachkräftenachwuchs und übernehmen in der Regel ihre Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss.

Für die Stahlpartner sind die Fachkräfte von morgen der Schlüssel dafür, dass die Transformation zur CO2-neutralen Stahlproduktion und im Bereich Digitalisierung und Industrie 4.0 gelingt. Die Absolventinnen und Absolventen in den Ausbildungsberufen Industriemechaniker, Elektroniker, Mechatroniker sowie Verfahrenstechnologe werden beispielsweise die Implementierung von neuen Technologien aktiv begleiten und an den neuen Anlagen arbeiten.

Neben einer Ausbildung auf höchstem technischen Niveau bieten die Stahlpartner ihren Auszubildenden Zusatzqualifikationen im Bereich Industrie 4.0 wie beispielsweise Programmierung, IT-Sicherheit oder Additiven Fertigung an. So werden bei der Additiven Fertigung drei-dimensionale Prototypen und Bauteile am Rechner konstruiert und vor Ort an den 3D-Druckern gefertigt. Die Zusatzqualifikationen schließen mit einer IHK-Prüfung ab.

Am 27. November (Dillingen) und 4. Dezember (Völklingen) öffnen Dillinger und Saarstahl ihre Ausbildungszentren für einen Tag der offenen Tür. Interessierte Schülerinnen und Schüler haben an diesen Tagen die Chance, sich persönlich ein Bild von den Unternehmen, und den Menschen, die dort beschäftigt sind, zu machen. Keine Frage soll im Gespräch mit dem engagierten Ausbildungsteam und mit den Auszubildenden bei der Suche nach der passenden beruflichen Perspektive unbeantwortet bleiben. Vielleicht stellt sich in den gemeinsamen Gesprächen sogar heraus, welche Steelikone in einem steckt.

Fit für die Zukunft mit dem „Stahlbunt fürs Leben“ Unter dem Motto „Stahlbunt fürs Leben“ bilden Saarstahl und Dillinger bedarfsorientiert aus und übernehmen in der Regel die eigenen Auszubildenden nach erfolg-reichem Ausbildungsabschluss. Zu dem Rüstzeug für eine erfolgreiche berufliche Karriere gehören neben Qualifikationen im Bereich Industrie 4.0 auch die sogenannten Soft Skills wie Teamfähigkeit oder Kollegialität, die bei „Stahlbunt fürs Leben“ groß geschrieben werden.

Viele Informationen rund um Ausbildungsmöglichkeiten bei Dillinger und Saarstahl sind auf der Internetseite www.stahlbunt-fuers-leben.de und auf der Facebookseite Stahlbunt (@StahlbuntAzubis) zu finden. Mit rund 500 Auszubildenden ist der „Stahlbunt fürs Leben“ von Dillinger und Saarstahl der größte Ausbildungsbetrieb im Saarland.

(Quelle: SHS – Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaA)

Besuche am 27. November und 4. Dezember unsere Ausbildungszentren und triff echte „Steelikonen“ von Saarstahl und Dillinger - Photo:  Nicole Munninger, SHS – Stahl-Holding-Saar
Photo: Nicole Munninger, SHS – Stahl-Holding-Saar

Schlagworte

3D-DruckAnlagenAusbildungCO2CO2-neutralDigitalisierungDillingerEUIHKIndustrieIndustrie 4.0INGKarriereNachwuchsProduktionSaarstahlSHSSHS – Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaAStahlStahlproduktionTransformationUnternehmenUSA

Verwandte Artikel

Prof. Christian Doetsch (l.) und Prof. Manfred Renner leiten ab August 2022 als Doppelspitze das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT.
15.08.2022

Neue Institutsleitung

Prof. Manfred Renner und Prof. Christian Doetsch leiten ab August 2022 gemeinsam das Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT.

Bauindustrie Bauingenieur Bochum Elektrolyse Energie Energiewende Entwicklung Essen EU Forschung Fraunhofer Fraunhofer-Institut für Umwelt- Gesellschaft IMU Industrie ING Kreislaufwirtschaft LED Lehrstuhl Maschinenbau Optimierung Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT Technik Transformation Umwelt Unternehmen Wasserstoff Wirtschaft
Mehr erfahren
im Bild (v.l.n.r): Thomas Reiche, Geschäftsführer des FEhS-Instituts und Wirtschaftsministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, Mona Neubaur
15.08.2022

Wirtschaftsministerin Neubaur besucht FEhS-Institut

NRW-Wirtschaftsministerin Baur informiert sich beim FEhS-Institut über Forschungsprojekt "SAVE CO2".

ABB Baustoffe CO2 Dekarbonisierung Deutschland Duisburg Energie Entwicklung Essen EU Forschung Forschungsprojekt Fraunhofer Industrie Klima Klimaschutz Kreislaufwirtschaft Neubau NRW Rohstoffe Schlacke Stahl Stahlherstellung Stahlindustrie Thyssen thyssenkrupp Thyssenkrupp Steel Europe Thyssenkrupp Steel Europe AG Transformation Wasserstoff
Mehr erfahren
15.08.2022

thyssenkrupp setzt positive Geschäftsentwicklung im 3. Quartal des Geschäftsjahres 2021/2022 fort

In einem schwierigen Marktumfeld hat sich thyssenkrupp im 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2021/2022 erneut gut behauptet.

Anlagen Anlagenbau Anpassung Automation Automobil Automotive Blech Bund China Corona Deutschland Edelstahl Elektrolyse Energie Entwicklung Ergebnis Essen EU Geschäftsentwicklung Geschäftsjahr Getriebe Grobblech Grobblechwerk Indien Industrie ING Japan Lieferketten Logistik Niederlande Produktion Restrukturierung Service Stahl Strategie Thyssenkrupp AG Thyssenkrupp nucera Transformation Unternehmen Wasserstoff
Mehr erfahren
12.08.2022

Salzgitter-Konzern mit herausragendem Halbjahresgewinn

Der Salzgitter-Konzern verzeichnete in den ersten sechs Monaten 2022 das höchste operative Halbjahresergebnis seiner Unternehmensgeschichte.

Anlagen Anlagenbau Aufsichtsrat CO2 CO2-Emissionen DSV Emissionen Energie Entwicklung Erdgas Ergebnis EU Gesellschaft Handel IBU Industrie ING Investition Logistik Produktion Rohre Rohstahlproduktion Salzgitter AG Stahl Stahlerzeugung Stahlherstellung Stahlpreise Stahlproduktion Stahlverarbeitung Unternehmen USA Walzstahl Wilhelmshaven Wirtschaft
Mehr erfahren
Johann Martin, EWM-Standortleiter in Ibbenbüren nahm den Preis gerne für den Lichtbogenschweißtechnik-Hersteller entgegen
12.08.2022

Mit Business Hero Award ausgezeichnet

EWM ist Preisträger des Business Hero Award 2022.

Auszeichnung Automatisierung DSV Emissionen Energie Entwicklung EU EWM Forschung ING Innovation Politik Preisträger Schweißtechnik Strategie Technik Unternehmen USA Wirtschaft
Mehr erfahren