Technik
Von links nach rechts: Pedro Estrella, Director of ECOACERO; Giuseppe Maniscalco, CEO of industrial division Grupo Estrella; Filippo Verlezza, SMS group und Nicola Redolfi, SMS group). - Foto: SMS group
08.01.2024

SMS liefert Betonstahlstraße in die Karibik

Ecoacero, ein Unternehmen der Estrella Group, hat SMS group mit der Lieferung einer neuen Betonstahlstraße beauftragt. Diese soll in der Nähe von Santo Domingo in der Dominikanischen Republik errichtet werden und die wachsende Bauindustrie in der Region bedienen.

Als einer der größten Konzerne für Bauleistungen und -produkte im Land hat Estrella einen strategischen Schritt unternommen, um die vertikale Integration und die Vernetzung seiner Konzerngesellschaften zu stärken. Diese Diversifizierung schafft ein leistungsstarkes Portfolio, das der wachsenden Nachfrage aus der Baubranche sowohl auf lokaler Ebene in der Karibik als auch in Mittelamerika gerecht wird.

Mit der Inbetriebnahme der neuen Ecoacero-Anlage bringt Estrella ein breit gefächertes Betonstahlsortiment auf den Markt. Dieses ist gezielt auf die Anforderungen unterschiedlicher Segmente der Baubranche abgestimmt. Für die Produktion kommt modernste Technologie von SMS zum Einsatz, um höchsten internationalen Qualitätsansprüchen zu genügen.

Das Projekt, das ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit steht, wird in zwei Phasen realisiert. In der bevorstehenden Phase erfolgt die Integration der Stahlerzeugung durch den Bau eines Stahlwerks mit Stranggießanlage, wobei Schrott als Einsatzgut dient.

Der umfassende Liefer- und Leistungsumfang von SMS beinhaltet die Planung und Konstruktion der kompletten Betonstahlstraße sowie die Lieferung der mechanischen und elektrischen Ausrüstung. Darüber hinaus liefert SMS einen Nachwärmofen für Knüppel, der zu einer einsträngigen Konti-Walzstraße führt.

Die Endbearbeitung der Produkte erfolgt auf einem MEERdrive®-Fertigblock nach neuestem Stand der Technik, die zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes beiträgt und gleichzeitig die Effizienz der Anlage steigert. Als Teil des Produktionsprozesses kommen Wasserkästen für den QST-Prozess zum Einsatz.

Diese ermöglichen die Herstellung von Stahl mit verbesserten mechanischen Eigenschaften, wodurch der Einsatz kostenintensiver Legierungselemente bei der Stahl­erzeugung minimiert wird. Die Steuerung der gesamten Walzstraße erfolgt von den SMS-Automationssystemen, einschließlich Level 1 und 2, die an das SMS-Prozessoptimierungssystem Mercury angeschlossen sind.

Die zweite Phase besteht aus einem hocheffizienten Lichtbogenofen (EAF), welcher über eine moderner Brenner- und Sauerstoffeinblastechnologie zur Senkung von CO2-Emissionen und Betriebskosten verfügt. Der Lichtbogenofen, der mit Schrott beschickt wird, ist mit den neuesten SMS-Technologien für einen sicheren und automatischen Betrieb ausgestattet zur Senkung des CO2-Fußabdrucks der Anlage.

Die gesamte Prozesslinie von Schmelzen, Raffinieren und Gießen wird durch das X Pact® Level 2-System überwacht, das eine optimale und nahtlose Schnittstelle zur Walzstraße der Phase 1 gewährleistet. Die Investition von Estrella in eine moderne Betonstahlstraße und ein neues Stahlwerk ist ein integraler Bestandteil der Strategie von Ecoacero, um seine Marktposition in der expandierenden Immobilien- und Bau­industrie in Mittelamerika zu stärken, in der Betonstahl als entscheidender Baustoff verwendet wird.

Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Anfang 2025 geplant und bekräftigt die Position von Ecoacero als eines der größten und fortschrittlichsten Stahlunternehmen in der Karibik und Mittelamerika.

(Quelle: SMS group)

Schlagworte

AutomationBauindustrieBetonstahlBrennerCO2EmissionenEUGesellschaftInbetriebnahmeIndustrieINGInvestitionKonstruktionLichtbogenofenLieferungNachhaltigkeitOptimierungProduktionProduktionsprozessProzesslinieProzessoptimierungSchmelzeSchmelzenSchrottSMS groupStahlStahlerzeugungStahlunternehmenStahlwerkSteuerungStrategieTechnikUnternehmen

Verwandte Artikel

22.04.2024

U.S. Steel-Aktionäre stimmen Fusion mit Nippon Steel zu

Nach der außerordentliche Aktionärsversammlung gab U.S. Steel bekannt, dass die Aktionäre nach der vorläufigen Stimmenauszählung der Fusion mit der Nippon Steel zugestimm...

Aktionäre China Ergebnis Essen EU Industrie Investition Japan Nippon Steel Produktion Stahl Stahlwerk U.S.STeel Unternehmen USA Wettbewerb
Mehr erfahren
Auditorium
22.04.2024

INNOVATIONSTAG 2024

Die Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS und die FOSTA - Forschungsvereinigung Stahlanwendung e. V. haben am 10. und 11. April den Innova...

Additive Fertigung Düsseldorf DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.) Energie Energiewende Ergebnis EU EWM Forschung Forschungsprojekt Fosta Industrie ING Kooperation Leuchten Nachhaltigkeit Produktion RWTH RWTH Aachen Schweißen Stahl Stahl-Zentrum Stahlanwendung Studie Technik Veranstaltung Wasserstoff Wasserstofftechnologie Wirtschaft
Mehr erfahren
19.04.2024

PPA-Markt in Deutschland: Vervierfachung des Marktvolumens

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) stellt ihre „PPA-Marktanalyse Deutschland 2023“ vor. Die Marktanalyse betont die wachsende Bedeutung von PPAs für nachhaltige Geschäft...

Dekarbonisierung Deutschland Elektrolyse Elektrolyseur Energie Energiewende Entwicklung EU Getriebe Handel IHK Industrie ING Klima Klimaschutz Offshore Politik Produktion Spanien Umwelt Unternehmen Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wettbewerb Wirtschaft Zahlen
Mehr erfahren
19.04.2024

mecorad baut Geschäft in Nordamerika aus

Mit dem Ziel, Stahl- und Metallproduzenten in Nordamerika schneller und effektiver zu unterstützen, wurde am 2. April 2024 die mecorad Inc. gegründet.

AIST AISTech Digitalisierung Ergebnis Essen EU Inc. Industrie Industrie 4.0 ING Investition KI Mecorad Messe Metallindustrie Nordamerika Sensoren Stahl Stahlindustrie Steuerung Temperatur USA
Mehr erfahren
19.04.2024

Gustav Eirich Award startet in die 15. Runde

Der Startschuss für die Einreichungen zum 15. Gustav Eirich Award ist gefallen. Ab sofort können Bewerberinnen und Bewerber bis zum 31. Mai Dissertationen sowie eigenstän...

Award Deutschland ECREF Eirich Entwicklung EU Frankreich Industrie Innovation International Colloquium on Refractories Nachwuchs Polen Spanien USA Wirtschaft
Mehr erfahren