Unternehmen
James Mennell, CEO von Aymium - Photo: Aymium
14.03.2022

Strategische Finanzierung abgeschlossen

Zu den Investoren gehören Nippon Steel Trading, Steel Dynamics und Rio Tinto

Aymium, der führende Hersteller von erneuerbaren Biokohlenstoffprodukten, gab bekannt, dass das Unternehmen eine Serie-B-Finanzierung zur Unterstützung der Kapazitätserweiterung und des verstärkten Einsatzes seiner Umwelttechnologien erhalten hat. Damit erhöht sich die Gesamtinvestition in das Unternehmen auf über 200 Millionen USD.

Die Produkte von Aymium, darunter Biokohlenstoff und Biowasserstoff, sind weltweit durch mehr als 250 erteilte und angemeldete Patente geschützt. Sie sind so konzipiert, dass sie fossile Brennstoffe – wie Kohle oder Koks in der Stahl- und Metallproduktion – ohne jegliche Veränderung der Anlagen sofort ersetzen können.

„Unser Ziel ist es, den Übergang weg von fossilen Brennstoffen zu beschleunigen und die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern“, sagte James Mennell, CEO von Aymium. „Die Produkte von Aymium ermöglichen den sofortigen Übergang von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren, CO2-negativen Rohstoffen, ohne dass die bestehenden Produktionsprozesse oder Anlagen verändert werden müssen. Diese Investition und Partnerschaft wird unsere Mission zur Umweltentlastung mit unseren neuen Partnern auf globaler Ebene weiter voranbringen.“

Jede Tonne des Aymium-Produkts, die als Ersatz für Kohle verwendet wird, führt zu einer Nettoreduktion von über fünf Tonnen CO2. Strategische Investoren sind an der Verdrängung fossiler Brennstoffe in ihren Anlagen zur Metallproduktion interessiert und nutzen die Produkte von Aymium, um ihre Initiativen zur Dekarbonisierung voranzutreiben.

Sandton hat seine anfängliche Investition auf der Basis der nachweislichen operativen Historie von Aymium und der klaren Chancen für seinen patentierten, erneuerbaren Ersatz für kohlebasierte Produkte getätigt“, sagte Tom Wood, Co-CIO von Sandton Capital, dem Hauptinvestor von Aymium. „Mit dieser Kapitalerhöhung hat Aymium einige starke globale Partner an Bord geholt, die sowohl in ihren jeweiligen Bereichen als auch bei der Abkehr von fossilen Brennstoffen eine führende Rolle spielen. Diese Investition stellt einen wichtigen nächsten Schritt für das Wachstum von Aymium dar und ist eine deutliche Bestätigung für die Produkte, Technologien und das Managementteam des Unternehmens.“

Aymium betreibt in der Nähe von Marquette, Michigan, die größte moderne Produktionsanlage für Biokohlenstoff in Nordamerika. Das patentierte Verfahren von Aymium konvertiert mit Hilfe der integrierten Thermolyse zertifizierte, aus nachhaltiger Produktion stammende Biomasse in Biokohlenstoff. Der verbrennungsfreie Prozess wandelt Biomasse in hochreinen Biokohlenstoff und Biogas um, regeneriert und recycelt Wasser aus der Biomasse und wird mit selbst erzeugter erneuerbarer Energie betrieben. Der Prozess von Aymium produziert den einzigen kommerziellen nachweislich CO2-negativen Rohstoff für die weltweite Stahlproduktion.

„Wir freuen uns sehr über diese wichtige Investition, mit der wir die Mission von Aymium unterstützen, die Produktion von erneuerbarem Biokohlenstoff voranzutreiben“, sagte Theresa E. Wagler, Executive Vice President und CFO von Steel Dynamics, Inc. „Unser Einsatz für alle Aspekte der Nachhaltigkeit ist in unseren Gründungsprinzipien verankert – wir schätzen unsere Teams, unsere Partner, unsere Gemeinden und unsere Umwelt. Diese Investition und die geplante strategische Partnerschaft mit Aymium stellen einen bedeutenden Schritt auf unserem Weg zur CO2-Neutralität dar und unterstreichen unseren Anspruch, unseren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.“

Die Erlöse aus der Finanzierung werden verwendet, um den Bau der neuesten Produktionsstätte von Aymium in Williams, Kalifornien, und einer weiteren im pazifischen Nordwesten voranzubringen. Die neuen Anlagen werden zusammen über 125 Mitarbeiter beschäftigen und 2023 in Betrieb gehen. Die Produktion aus beiden Anlagen ist bis 2037 vertraglich festgelegt und soll jährlich mehr als 1,4 Millionen Tonnen CO2 einsparen – das entspricht der Einsparung von über 300.000 Autos pro Jahr.

„Wir freuen uns, Eigenkapitalpartner von Aymium zu werden“, sagte Sinead Kaufman, Chief Executive von Rio Tinto Minerals. „Diese Investition passt perfekt zu unserer Strategie, Partnerschaften für die Entwicklung von Spitzentechnologien einzugehen, die das Potenzial haben, bei der Gewinnung von wichtigen Mineralien und Metallen zu einer geringeren CO2-Bilanz und umweltfreundlichen Lösungen beizutragen.“

Credit Suisse Securities (USA) LLC fungierte als exklusiver Platzierungsagent im Zusammenhang mit der Serie-B-Finanzierung von Aymium. Latham & Watkins, LLP fungierte als Rechtsberater von Aymium.

(Quelle: Aymium)

Schlagworte

AnlagenBiogasCO2CO2-neutralDekarbonisierungEinsparungEnergieEntwicklungEUFinanzierungInc.INGInvestitionKoksNachhaltigkeitNordamerikaPartnerschaftPatentProduktionProduktionsprozessRio TintoRohstoffeStahlStahlproduktionStrategieUmweltUmwelttechnologieUnternehmenUSAWasserstoff

Verwandte Artikel

Die Presse ist mit dem kinetischen Energierückgewinnungssystem KERS ausgestattet, das bis zu 40 Prozent einsparen kann.
23.02.2024

Parsan nimmt Presse von Schuler und Farina in Betrieb

Der türkische Hersteller Parsan hat eine Schmiedelinie mit einer Presse von Farina und Schuler in Betrieb genommen, die vor knapp zwei Jahren bestellt wurde. Sie ist mit...

Aluminium Antrieb Automobil Bauindustrie Bergbau Einsparung Energie Getriebe Industrie ING Legierungen Maschinenbau Nachhaltigkeit Presse Schuler Stahl Wirtschaft
Mehr erfahren
Das Abkommen dient als Absicherung gegen steigende Stromkosten.
21.02.2024

Octopus Energy liefert Solarstrom für Salcos

Die Salzgitter Flachstahl GmbH (SZFG) hat mit der Erzeugungssparte von Octopus Energy einen Stromabnahmevertrag (Power Purchase Agreement, PPA) geschlossen. Das Unternehm...

Brandenburg CO2 Dekarbonisierung Deutschland Emissionen Energie Energiewende Energiewirtschaft Ergebnis EU Flachstahl Fonds Gesellschaft Handel Industrie ING Partnerschaft Produktion Salzgitter AG Salzgitter Flachstahl GmbH Spanien Stahl Unternehmen Wasserstoff Wirtschaft
Mehr erfahren
Dirk Held, neuer Leiter des Geschäftsbereichs Stahl bei der Nordwest Handel AG
21.02.2024

Nordwest: Neuer Leiter für Geschäftsbereich Stahl

Die Nordwest Handel AG hat den Geschäftsbereich Stahl neu aufgestellt. Dirk Held wurde zum neuen Bereichsleiter ernannt. Damit fokussiert sich das Unternehmen auf den wei...

Aluminium Bund Edelstahl Essen EU Handel ING Kemper Nordwest Handel AG Rohre Stahl Stahlhandel Stahlrohre Strategie Unternehmen Vertrieb
Mehr erfahren
Cogne Acciai Speciali ist im Bereich Edelstahlprodukte aktiv.
20.02.2024

Salzgitter AG verkauft Mannesmann Stainless Tubes

Der Salzgitter-Konzern hat die Mannesmann Stainless Tubes-Gruppe (MST) dem Best-Owner Prinzip folgend an die italienische Cogne Acciai Speciali für 135 Mio. Euro verkauft...

Anlagen Anlagenbau Automobil Bund Deutschland Edelstahl Energie Energiewirtschaft Entwicklung EU Frankreich Gesellschaft Industrie ING Italien Legierungen Maschinenbau Produktion Rohre Stahl Strategie Technik Tube Unternehmen USA Verkauf Werkstoff Werkstoffe Wirtschaft
Mehr erfahren
Ein 3D-Bild der Zwischenkühlung von Primetals Technologies für Hyundai Steel.
20.02.2024

Hyundai Steel bestellt Kühlung für Walzstraße

Primetals Technologies hat von Hyundai Steel den Auftrag erhalten, im Werk in Dangjin, Südkorea, eine neue Zwischenkühlung (Intermediate Cooling, IC) in der Grobblechwalz...

ABB Anlagen Automatisierung Automobil Baustahl Bauwesen Blech Bleche Coils Edelstahl Elektrolichtbogenofen EU Grobblech Hochofen Inbetriebnahme Industrie ING Lichtbogenofen Lieferung Offshore Primetals Produktion Profile Schulung Stahl Stahlblech Stahlguss Stahlproduktion Stahlunternehmen Steuerung Strategie Unternehmen Walzen Walzstraße Walzwerk
Mehr erfahren