Unternehmen
Das neue Team - Foto: SHS
26.05.2023

Montan-Stiftung-Saar und SHS bestellen neues Vorstandsteam

Die Montan-Stiftung-Saar setzt mit diesen Personalentscheidungen ein klares Zeichen für die Zukunft der saarländischen Stahlindustrie. Oberstes Ziel von Stiftungsvorstand und Kuratorium ist es dabei, die Stahlindustrie erfolgreich durch die anstehenden Jahre der Transformation hin zur Produktion von grünem Stahl zu führen.

Dazu wird ein Vorstandsteam benötigt, das neben der notwendigen Fachkompetenz auch über die Identifikation mit der saarländischen Stahlindustrie verfügt und den Willen hat, die nächsten Schritte der Dekarbonisierung erfolgreich umzusetzen.

Startklar für die Zukunft

Um diese Kriterien erfüllen zu können, hat der Stiftungsvorstand bereits vor einigen Monaten einen Prozess angestoßen, an dessen Ende die heute vorgestellte Führungsmannschaft steht, die in Personengleichheit die Geschäftsführung der SHS und die Vorstandsarbeit bei Dillinger und Saarstahl verantworten wird.

Dabei übernimmt Stefan Rauber die Aufgabe des Vorsitzenden der Geschäftsführung der SHS und den Vorstandsvorsitz bei Dillinger und Saarstahl. Rauber wurde vom Kuratorium und von den Aufsichtsratsvertretern der Stiftung und von ArcelorMittal sowie den Arbeitnehmervertretern einstimmig bestellt.

Er ist seit vier Jahren in der Geschäftsführung der Montan-Stiftung-Saar tätig, hat diese maßgeblich zu einer echten Industrie- und Beteiligungsholding umgebaut und zudem als langjähriger Energie- und Industrie-Abteilungsleiter im saarländischen Wirtschaftsministerium ein profunder Kenner der saarländischen Stahlindustrie. Ihm sind somit die Anforderungen der Unternehmen von innen und von außen sehr gut bekannt.

Die Entscheidung für Dr. Peter Maagh als Technik- und Produktionsvorstand steht für eine notwendige Kompetenzfelderweiterung. Herr Maagh soll im Zuge der Umstellung der Produktion auf grünen Stahl insbesondere für den Anlagenbau und die Infrastruktur zuständig sein. Darüber hinaus verfügt er über sehr gute Kenntnisse der Energiewirtschaft. Die Frage der Energie wird entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg der Stahlunternehmen an der Saar sein. Dr. Maagh ist seit über zwei Jahrzehnten im Bau von industriellen Großprojekten auf internationaler Ebene tätig.

Wichtige personelle Bausteine

Daniel Van der Hout wird als Vorstand den Vertrieb von Dillinger und Saarstahl verantworten. Van der Hout ist seit drei Jahren Vertriebsdirektor bei Dillinger und war davor ca. 20 Jahre in verschiedenen Managerpositionen bei VoestAlpine tätig. In seiner Zeit bei Dillinger konnte er maßgebliche Vertriebserfolge erzielen, die Dillinger zu einem weltweit führenden Grobblechhersteller wachsen ließen. Seine Kompetenzen wird er nun auch bei der Saarstahl AG einbringen.

 Finanzvorstand Markus Lauer und Joerg Disteldorf als Personalvorstand und Arbeitsdirektor sowie Jonathan Weber als Transformationsvorstand werden als wichtige Bausteine im neuen Team ihre Kompetenzen einbringen und den Erfolg der Dekarbonisierung gemeinsam mit ihren Kollegen sicherstellen.

Reinhard Störmer, Vorsitzender des Vorstands der Montan-Stiftung-Saar und Vorsitzender der Aufsichtsräte von SHS, Dillinger und Saarstahl, zu den Personalentscheidungen:
„Es war stets das Ziel der Stiftung, einen Generationenwechsel zu vollziehen und eine echte Teamlösung aus bestehenden und neuen Kräften zu finden und für die nächsten Jahre zu etablieren. Die vor uns liegenden Herausforderungen sind nur im Team zu meistern. Die Voraussetzungen dafür werden mit den heute verkündeten Entscheidungen geschaffen. Alle dafür notwendigen Beschlüsse wurden in den verantwortlichen Gremien einstimmig gefasst.

Die Mitbestimmung der Unternehmen war umfänglich in die Verfahren eingebunden. Der ausdrückliche Dank der Stiftung geht an Dr. Karl-Ulrich Köhler für seine Arbeit der letzten beiden Jahre. Ihm ist es gelungen, die Unternehmen nach schwierigen Zeiten wieder auf die Erfolgsspur zu führen und so die wirtschaftliche Basis für die Transformation zu legen. Auch bei Dr. Klaus Richter möchte ich mich für seine langjährige Arbeit bedanken. Er hat über viele Jahre hinweg wesentliche Beiträge zur Weiterentwicklung insbesondere der Saarstahl AG geleistet.“

Köhler: Konsquenter, richtiger Schritt

Dr. Karl-Ulrich Köhler kommentiert die Entscheidung des Kuratoriums:
„Die künftige Ausrichtung des Vorstands entsprechend der anstehenden Herausforderungen ist ein konsequenter und richtiger Schritt. Die wirtschaftliche Grundlage für die Transformation der saarländischen Stahlindustrie wurde in den letzten Jahren unter schwierigen Bedingungen geschaffen. Nun muss ein Generationenwechsel erfolgen, damit die nun in den nächsten Jahren anstehenden Maßnahmen stringent und ohne Unterbrechungen von einem starken Team umgesetzt werden können."

Stefan Rauber zu seiner neuen Aufgabe:
„Ich danke dem Kuratorium der Montan-Stiftung-Saar und den Aufsichtsgremien der Unternehmen für das in mich gesetzte Vertrauen. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Vorstandsteam die Unternehmens- und Markenstrategie zukunftsgerichtet weiterzuentwickeln und die Transformation der saarländischen Stahlindustrie erfolgreich voranzutreiben. Dazu gehört ein klares Bekenntnis zu den Unternehmen und den Menschen, die hier leben und arbeiten.

Aber auch die Offenheit, neue Wege zu gehen, Innovationen zu erkennen, aktiv zu fördern und so neue Märkte und Kunden für die Zukunft zu erschließen. Unsere Mission ist es, unsere Unternehmen zu zwei der modernsten und innovativsten Stahlhersteller in Europa zu machen. Dieses Ziel werden wir gemeinsam mit unseren Kunden konsequent verfolgen.“

Das heute vorgestellte Team wird nun die Verantwortung für die saarländische Stahlindustrie übernehmen und die Unternehmen durch die überaus herausfordernde Zeit bis zum Ende der Dekarbonisierungsstrategie führen. In den nächsten Jahren werden Entscheidungen zu treffen und umzusetzen sein, die einen neuen Dialog mit Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern, aber auch der Öffentlichkeit und der Politik erfordern. Für diese Zukunft steht das neu formierte und heute vorgestellte Führungsteam.

Zur den Personen:

  • Stefan Rauber (44 J.) war bisher als Geschäftsführer der Montan-Stiftung-Saar tätig. Vor seinem Eintritt in die Stiftung war er bis 2019 als Abteilungsleiter im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes tätig.
  • Dr. Peter Maagh (54 J.) war bisher in führenden Funktionen in der Energiewirtschaft tätig, zuletzt beim internationalen Energiekonzern Uniper SE. Dr. Maagh ist Doktor der Ingenieurswissenschaften.
  • Daniel Nicolaas Van der Hout (52 J.) leitet seit drei Jahren den Vertrieb Grobbleche bei Dillinger. Davor war er 20 Jahre in führenden Positionen bei Voestalpine tätig. Van der Hout ist Niederländer und lebt seit drei Jahren im Saarland.
  • Jonathan Weber (43 J.) ist seit 2021 Vorstand Transformation von Saarstahl und Dillinger und Geschäftsführer der SHS. Davor war er bei der Salzgitter AG und Chief Financial Officer (CFO) der Thyssenkrupp Electrical Steel Group.
  • Markus Lauer (52 J.) ist seit 2021 Finanzvorstand von Dillinger und Saarstahl und Geschäftsführer der SHS. Er ist seit über 20 Jahren bei der SHS beschäftigt und führt seit 2014 die Finanzabteilungen von Dillinger und Saarstahl in Personalunion.
  • Joerg Disteldorf (45 J.) ist seit 2020 Personalvorstand und Arbeitsdirektor von Dillinger und Saarstahl und Geschäftsführer der SHS. Disteldorf ist seit 2003 in verschiedenen Positionen im Unternehmen tätig. In seiner Funktion als Arbeitsdirektor genießt er durch langjährige Zusammenarbeit das Vertrauen der Mitbestimmung.

(Quelle: Stahl-Holding-Saar)

Schlagworte

AnlagenAnlagenbauArcelorMittalAufsichtsratBlechBlecheBundDekarbonisierungDillingerDSVEnergieEnergiewirtschaftEntwicklungEssenEUGeschäftsführungGesellschaftGrobblechHüttenwerkIndustrieINGInnovationPersonalentscheidungPolitikProduktionSaarlandSaarstahlSaarstahl AGSalzgitterSalzgitter AGSHSSHS - Stahl-Holding-Saar GmbH & Co. KGaAStahlStahlindustrieStahlunternehmenStiftungStrategieTechnikThyssenthyssenkruppTransformationUniperUnternehmenUSAVertriebVoestalpineWirtschaftWirtschaftsministerZusammenarbeit

Verwandte Artikel

Salzgitter Flachstahl hat in eine Modernisierung der Automatisierung von Primetals Technologies für einen Teil der Warmwalzlinie investiert.
24.04.2024

Brammenstauchpresse bei Salzgitter Flachstahl modernisiert

Die Salzgitter Flachstahl hat Primetals Technologies mit einer Modernisierung der Leistungselektronik für die Brammenstauchpresse im Warmwalzwerk Salzgitter beauftragt.

Antrieb Automatisierung Blech Bramme Direktumrichter Essen EU Flachstahl Gesellschaft Inbetriebnahme Konverter Optimierung Presse Pressen Primetals Produktion Salzgitter Salzgitter Flachstahl Schmelze Schmelzen Stahl Technik Umrichter Unternehmen USA Walzwerk Warmband
Mehr erfahren
Thomas Peinkofer, Geschäftsführer AICHELIN Service GmbH und Marco Greifeneder, Head of Operations AICHELIN Service GmbH
24.04.2024

Aichelin für Umweltmanagementsystem zertifiziert

Die AICHELIN Service GmbH mit Sitz in Ludwigsburg hat im Frühjahr 2024 erfolgreich die Zertifizierung nach dem weltweit anerkannten Standard ISO 14001:2015 für ihr umfass...

Aichelin Entwicklung EU Handel ING Logistik Managementsystem Nachhaltigkeit Optimierung Service Umwelt Umweltschutz Unternehmen
Mehr erfahren
(v.l.n.r.) Sandrina Sieverdingbeck, Geschäftsführerin DEUMU (Deutsche Erz- und Metall-Union GmbH); Holger Kreetz, Uniper SE COO; Gunnar Groebler, Salzgitter AG CEO; Christian Stuckmann, Uniper SE VP Business Development Hydrogen
23.04.2024

Salzgitter AG und Uniper kooperieren bei grünem Wasserstoff

Die Salzgitter AG und die Uniper SE haben einen Vorvertrag über die Lieferung und Abnahme von grünem Wasserstoff unterzeichnet. Dieser soll in der von Uniper geplanten Gr...

CO2 Dekarbonisierung Deutschland Direktreduktion Elektrolyse Emissionen Energie Erdgas EU Hochofen Inbetriebnahme Industrie ING KI Klima Klimaziel Klimaziele Kooperation Lieferung Offshore Partnerschaft Produktion Produktionsprozess Reduktionsmittel Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Strategie Transformation Uniper Unternehmen Vereinbarung Wasserstoff Wilhelmshaven Windpark
Mehr erfahren
Bundeskanzler Olaf Scholz, Ministerpräsident von Norwegen Jonas Gahr Støre und CEO der Salzgitter AG Gunnar Groebler bei der Eröffnung des HMI
23.04.2024

Salzgitter AG launcht Grünstahlmarke SALCOS

Die Salzgitter AG möchte mit der Einführung seiner Grünstahlmarke SALCOS® seine Kunden dabei unterstützen ihre Wertschöpfungsketten nachhaltig und transparent zu dekarbon...

Automobil Bauwesen CO2 CO2-Emissionen Dekarbonisierung Direktreduktion Elektrolichtbogenofen Emissionen Energie Energiewirtschaft EU Gesellschaft Industrie ING Klima Lichtbogenofen Messe Nachhaltigkeit Schrott Stahl Transformation Umwelt Unternehmen Wirtschaft WV WV Stahl Zertifikat
Mehr erfahren
Schrottverarbeitung bei BSW
23.04.2024

BDSV fordert Berücksichtigung bei neuem Klimaschutzgesetz

Der Bundesverband der Deutschen Stahlrecycling- und Entsorgungsunternehmen äußert Bedenken gegenüber dem vorgeschlagenen Klimaschutzgesetz und fordert spezifische Anpassu...

ABB Anpassung Bund CO2 DSV Emissionen Entwicklung EU ING KI Klima Klimapolitik Klimaschutz Klimaziel Klimaziele Kreislaufwirtschaft Politik Recycling Stahl Unternehmen Wirtschaft
Mehr erfahren