Produkte
(v.l.n.r.): Kurt Herzog (Primetals Technologies), Gustav Buchberger (ABF), Hermann Freiberger (ABF), Hans-Jürgen Zeiher (Primetals Technologies), Christian Hiebl (ABF). - (Foto: Primetals Technologies)
04.07.2023

Primetals und ABF arbeiten künftig an der Lagerautomatisierung

Im Juni 2023 unterzeichneten Primetals Technologies und der Digitalisierungsexperte ABF auf der Fachmesse METEC in Düsseldorf einen Partnerschaftsvertrag rund um Lagerautomatisierungslösungen für die Metallindustrie. Das Ziel der Partnerschaft ist die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung intelligenter, vernetzter und flächendeckender Lösungen zur Automatisierung von Lagern für Halbfertigprodukte und Fertigprodukte.

Primetals Technologies bringt in die Kooperation jahrzehntelanges Know-how in der Automatisierung und Digitalisierung von metallurgischen Prozessen sowie der Integration aller Systeme ein. ABF hat mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Automatisierungslösungen für die Lagerlogistik wie z. B. Ortung, Identifikation und Lokalisierung. Erste gemeinsame Projekte sind bereits in Vorbereitung.

Lagerautomatisierung

Geschäftsführer und Gesellschafter von ABF, Gustav Buchberger, sieht aktuell großen Bedarf für Lagerautomatisierung in der Stahlindustrie:
„In der Optimierung und Automatisierung der Intralogistik von Halb- und Endprodukten in einem Stahlwerk liegt ein großes Potenzial zur Verbesserung der Qualität, Produktivität und Flexibilität der Produktion.“

Der Einsatz von Lösungen, die Brammen oder Coils zum richtigen Zeitpunkt und bei der richtigen Temperatur aus dem Lager liefern, bietet Stahlproduzenten mehrere Vorteile. Transportwege und Bearbeitungszeiten werden verkürzt, zudem ist der Energieaufwand für das Aufheizen von Halbprodukten reduziert, was den CO2-Fußabdruck senkt. Darüber hinaus verbessert ein höherer Grad der Lagerautomatisierung die Sicherheit für das Personal. Weniger Materialtransporte reduzieren das
Risiko von Produktschäden, und die Prozesssicherheit wird erhöht.

Schlüssel zum Erfolg

Eine vollständige Integration aller Automatisierungslösungen ist für automatisierte Lagerlösungen von entscheidender Bedeutung.

Kurt Herzog, Leiter des Bereichs Industrie 4.0 bei Primetals Technologies, sagt:
„Ein Lager funktioniert in einem Stahlwerk wie ein Lieferant für das nachfolgende Aggregat. Welche Produkte gefertigt werden sollen, gibt das Produktionsplanungssystem vor. Welche metallurgischen Eigenschaften benötigt werden, ist in Wissensdatenbanken in Prozesssteuerungssoftware gespeichert. Daher müssen all diese Systeme vollständig vernetzt sein.“

Partnerschaft

Um diesen Bedarf der Stahlproduzenten in einer neuen Qualität abzudecken, haben Primetals Technologies und ABF auf der METEC in Düsseldorf einen Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Primetals Technologies blickt auf eine lange Geschichte in der Automatisierung, Digitalisierung und Optimierung von Stahlwerken zurück. ABF hat viele Jahre Erfahrung in der Lagerautomatisierung von Stahlwerken. Beide Unternehmen haben sich zum Ziel gesetzt, ab sofort gemeinsam eine flächendeckende Lösung aus einer Hand anzubieten, Projekte als ein Team abzuwickeln und die gemeinsame Lösung laufend weiterzuentwickeln.

(Quelle: Primetals Technologies)

Schlagworte

AutomatisierungBrammeCO2CoilsDigitalisierungDüsseldorfEnergieEntwicklungEssenEUGesellschaftIndustrieIndustrie 4.0INGKooperationLagerlogistikLogistikMesseMetallindustrieOptimierungPartnerschaftProduktionProzesssteuerungSoftwareStahlStahlindustrieStahlwerkSteuerungTemperaturTransportUnternehmen

Verwandte Artikel

22.04.2024

U.S. Steel-Aktionäre stimmen Fusion mit Nippon Steel zu

Nach der außerordentliche Aktionärsversammlung gab U.S. Steel bekannt, dass die Aktionäre nach der vorläufigen Stimmenauszählung der Fusion mit der Nippon Steel zugestimm...

Aktionäre China Ergebnis Essen EU Industrie Investition Japan Nippon Steel Produktion Stahl Stahlwerk U.S.STeel Unternehmen USA Wettbewerb
Mehr erfahren
19.04.2024

mecorad baut Geschäft in Nordamerika aus

Mit dem Ziel, Stahl- und Metallproduzenten in Nordamerika schneller und effektiver zu unterstützen, wurde am 2. April 2024 die mecorad Inc. gegründet.

AIST AISTech Digitalisierung Ergebnis Essen EU Inc. Industrie Industrie 4.0 ING Investition KI Mecorad Messe Metallindustrie Nordamerika Sensoren Stahl Stahlindustrie Steuerung Temperatur USA
Mehr erfahren
19.04.2024

PPA-Markt in Deutschland: Vervierfachung des Marktvolumens

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) stellt ihre „PPA-Marktanalyse Deutschland 2023“ vor. Die Marktanalyse betont die wachsende Bedeutung von PPAs für nachhaltige Geschäft...

Dekarbonisierung Deutschland Elektrolyse Elektrolyseur Energie Energiewende Entwicklung EU Getriebe Handel IHK Industrie ING Klima Klimaschutz Offshore Politik Produktion Spanien Umwelt Unternehmen Wasserstoff Wasserstoffbasiert Wettbewerb Wirtschaft Zahlen
Mehr erfahren
19.04.2024

Gustav Eirich Award startet in die 15. Runde

Der Startschuss für die Einreichungen zum 15. Gustav Eirich Award ist gefallen. Ab sofort können Bewerberinnen und Bewerber bis zum 31. Mai Dissertationen sowie eigenstän...

Award Deutschland ECREF Eirich Entwicklung EU Frankreich Industrie Innovation International Colloquium on Refractories Nachwuchs Polen Spanien USA Wirtschaft
Mehr erfahren
„Das Max-Planck-Institut ist in die breite Hochschullandschaft in Düsseldorf und der Region eingebettet und ein einzigartiger Ort außeruniversitärer Forschung“, sagt Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller (Mitte). Links: Dr. Kai de Weldige, kaufmännischer Geschäftsführer und rechts, Prof. Dierk Raabe, geschäftsführender Direktor des MPI-SusMat.
18.04.2024

Umwidmung des Düsseldorfer Max-Planck-Instituts

Wie können wir Materialien für mehr als 8 Milliarden Menschen produzieren und recyceln und gleichzeitig unseren Planeten schützen? Wie können wir Stahl ohne CO2- Emission...

CO2 Düsseldorf Eisenforschung Emissionen Energie Entwicklung Ergebnis EU Forschung Gesellschaft Industrie ING Klima Max-Planck-Institut Metallindustrie Metallurgie Politik Produktion Stahl Stephan Keller Transformation Umwelt Werkstoff Werkstoffe Wettbewerb Wirtschaft Wirtschaftsstandort
Mehr erfahren